Teilbereich 3: Genetik und Epigenetik des Alterns

Der Schwerpunkt von Teilbereich 3 liegt auf genetischen und epigenetischen Determinanten der Lebens- und Gesundheitsspanne sowie des Alterns bei Fischen, Nagetieren und Menschen. Diese Forschungsrichtung baut auf der Expertise des Instituts in der vergleichenden und funktionellen Genomik auf.

Die Forschung wird durch fünf Schwerpunktbereiche definiert:

  • vergleichende Genomik in kurz- und langlebigen Modellen des Alterns,
  • Genomik in N. furzeri,
  • Epigenetik des Alterns,
  • Nicht-kodierende RNAs im Alterungsprozess,
  • vergleichende Transkriptomik des Alterns.

Forschungsfokus Teilbereich 3.

Um die Ursachen des Alterns zu verstehen, werden vergleichende Genomanalysen in kurz- und langlebigen Modellsystemen durchgeführt. Die funktionelle Genomik soll dabei neue Signalwege identifizieren, die am Altern eines Organismus beteiligt sind und die funktionelle Relevanz genetischer und epigenetischer Veränderungen validieren, die während des Alterns auftreten. Außerdem werden genetische Risikofaktoren für die Entstehung altersbedingter Krankheiten identifiziert und funktional getestet. In der Zukunft werden im Teilbereich Veränderungen in den Wechselwirkungen zwischen Wirt und Mikrobiota während des Alterns untersucht und wie diese die klonale Mutation und epigenetische Veränderungen durch Stoffwechselprodukte und andere Signale beeinflussen.

Publikationen

(seit 2016)

2022

  • The sources of sex differences in aging in annual fishes.
    Reichard M, Blažek R, Žák J, Cellerino A, Polačik M
    J Anim Ecol 2022, 91(3), 540-50
  • Aging Activates the Immune System and Alters the Regenerative Capacity in the Zebrafish Heart.
    Reuter H, Perner B, Wahl F, Rohde L, Koch P, Groth M, Buder K, Englert C
    Cells 2022, 11(3), 345. doi: 10.3390/cells11030345.
  • Molecular Sexing of Nothobranchius furzeri Embryos and Larvae.
    Richter A, Krug J, Englert C
    Cold Spring Harb Protoc 2022, 2022(12), doi: 10.1101/pdb.prot107782
  • Network analysis of hepatocellular carcinoma liquid biopsies augmented by single-cell sequencing data.
    Safrastyan A, Wollny D
    Front Genet 2022, 13, 921195
  • PLCG1 is required for AML1-ETO leukemia stem cell self-renewal.
    Schnoeder TM, Schwarzer A, Jayavelu AK, Hsu CJ, Kirkpatrick J, Döhner K, Perner F, Eifert T, Huber N, Arreba-Tutusaus P, Dolnik A, Assi SA, Nafria M, Jiang L, Dai YT, Chen Z, Chen SJ, Kellaway SG, Ptasinska A, Ng ES, Stanley EG, Elefanty AG, Buschbeck M, Bierhoff H, Brodt S, Matziolis G, Fischer KD, Hochhaus A, Chen CW, Heidenreich O, Mann M, Lane SW, Bullinger L, Ori A, Eyss Bv, Bonifer C, Heidel F
    Blood 2022, 139(7), 1080-97
  • Androgen-Induced MIG6 Regulates Phosphorylation of Retinoblastoma Protein and AKT to Counteract Non-Genomic AR Signaling in Prostate Cancer Cells.
    Schomann T, Mirzakhani K, Kallenbach J, Lu J, Rasa SMM, Neri F, Baniahmad A
    Biomolecules 2022, 12(8), 1048
  • Moderation of rRNA gene activity triggers metabolic adaptation promoting geroprotection in Caenorhabditis elegans
    Sharifi MS
    Dissertation 2022, Jena, Germany
  • Atlas of the aging mouse large intestine
    Sirvinskas D
    Dissertation 2022, Jena, Germany
  • Single-cell atlas of the aging mouse colon.
    Širvinskas D, Omrani O, Lu J, Rasa M, Krepelova A, Adam L, Kaeppel S, Sommer F, Neri F
    iScience 2022, 25(5), 104202
  • A genome-wide CRISPR activation screen reveals Hexokinase 1 as a critical factor in promoting resistance to multi-kinase inhibitors in hepatocellular carcinoma cells.
    Sofer S, Lamkiewicz K, Armoza Eilat S, Partouche S, Marz M, Moskovits N, Stemmer SM, Shlomai A, Sklan EH
    FASEB J 2022, 36(3), e22191