Compliance Management am FLI

Das FLI hat in den Jahren 2016 und 2017 zwei tiefgreifende Krisen durchlebt. Die erste stand im Zusammenhang mit Regelverstößen in der Tierhaltung, die folgende mit Regelverstößen in der wissenschaftlichen Publikationspraxis.

Compliance Management System (CMS)

Als Teil der Krisenbewältigung wurde im Oktober 2018 ein Compliance Management System (CMS)am FLI etabliert. Es zielt darauf ab, die Einhaltung gesetzlicher und betrieblicher Richtlinien zu gewährleisten, indem Prozesse dokumentiert und auftretende Probleme transparent kommuniziert werden.

Schwerpunkt: wissenschaftsbezogene Abläufe

Schwerpunkt der Arbeit des CMS-Stabes und der Compliance-Sachverständigen aus acht Arbeitsbereichen – darunter Forschung, Tierhaltung, Arbeitssicherheit, Datenschutz, Gesundheitsmanagement und Gleichstellung – ist die Überprüfung wissenschaftsbezogener Abläufe.

Compliance Berichte

Der CMS-Stab legt dem Vorstand des FLI jedes Jahr einen vertraulichen Compliance-Bericht vor. Kurzfassungen dieser Berichte werden regelmäßig hier veröffentlicht:

CMS Jahresbericht 2019/2020

Gute Wissenschaftliche Praxis

Ein Teil des Compliance Managements am FLI ist die Gute Wissenschaftliche Praxis (GWP). Die Prinzipien der GWP wie Überprüfbarkeit oder Transparenz sollen die Qualität und damit Integrität und Vertrauenswürdigkeit wissenschaftlicher Arbeit sicherstellen.

Die GWP-Standards des FLI werden regelmäßig überprüft und weiterentwickelt. Dazu gehört beispielsweise ein nachhaltiges Management der Forschungsdaten und eine Data-Steward, die solche Aktivitäten am FLI fördert und anleitet. Weitere Informationen hier.

Kontakt

Jens Bösger
Beauftragter für Biologische Sicherheit, Fachkraft für Arbeitssicherheit
+49 3641 65-6072
Jens.Boesgerleibniz-flide