Teilbereich 3: Genetik und Epigenetik des Alterns

Der Schwerpunkt von Teilbereich 3 liegt auf genetischen und epigenetischen Determinanten der Lebens- und Gesundheitsspanne sowie des Alterns bei Fischen, Nagetieren und Menschen. Diese Forschungsrichtung baut auf der Expertise des Instituts in der vergleichenden und funktionellen Genomik auf.

Die Forschung wird durch fünf Schwerpunktbereiche definiert:

  • vergleichende Genomik in kurz- und langlebigen Modellen des Alterns,
  • Genomik in N. furzeri,
  • Epigenetik des Alterns,
  • Nicht-kodierende RNAs im Alterungsprozess,
  • vergleichende Transkriptomik des Alterns.

Forschungsfokus Teilbereich 3.

Um die Ursachen des Alterns zu verstehen, werden vergleichende Genomanalysen in kurz- und langlebigen Modellsystemen durchgeführt. Die funktionelle Genomik soll dabei neue Signalwege identifizieren, die am Altern eines Organismus beteiligt sind und die funktionelle Relevanz genetischer und epigenetischer Veränderungen validieren, die während des Alterns auftreten. Außerdem werden genetische Risikofaktoren für die Entstehung altersbedingter Krankheiten identifiziert und funktional getestet. In der Zukunft werden im Teilbereich Veränderungen in den Wechselwirkungen zwischen Wirt und Mikrobiota während des Alterns untersucht und wie diese die klonale Mutation und epigenetische Veränderungen durch Stoffwechselprodukte und andere Signale beeinflussen.

Publikationen

(seit 2016)

2022

  • Correction to: The androgen receptor-lncRNASAT1-AKT-p15 axis mediates androgen-induced cellular senescence in prostate cancer cells.
    Mirzakhani K, Kallenbach J, Rasa SMM, Ribaudo F, Ungelenk M, Ehsani M, Gong W, Gassler N, Leeder M, Grimm MO, Neri F, Baniahmad A
    Oncogene 2022, 41(7), 1071-7
  • The androgen receptor-lncRNASAT1-AKT-p15 axis mediates androgen-induced cellular senescence in prostate cancer cells.
    Mirzakhani K, Kallenbach J, Rasa SMM, Ribaudo F, Ungelenk M, Ehsani M, Gong W, Gassler N, Leeder M, Grimm MO, Neri F, Baniahmad A
    Oncogene 2022, 41(7), 943-59
  • Taxonomic classification of DNA sequences beyond sequence similarity using deep neural networks.
    Mock F, Kretschmer F, Kriese A, Böcker S, Marz M
    Proc Natl Acad Sci U S A 2022, 119(35), e2122636119
  • Small Extracellular Vesicles from Peripheral Blood of Aged Mice Pass the Blood-Brain Barrier and Induce Glial Cell Activation.
    Morales-Prieto DM, Murrieta-Coxca JM, Stojiljkovic M, Diezel C, Streicher PE, Henao-Restrepo JA, Röstel F, Lindner J, Witte OW, Weis S, Schmeer C, Marz M
    Cells 2022, 11(4)
  • Characterization of Novel α-Mangostin and Paeonol Derivatives With Cancer-Selective Cytotoxicity.
    Nunna S, Huang YP, Rasa M, Krepelova A, Annunziata F, Adam L, Käppel S, Hsu MH, Neri F
    Mol Cancer Ther 2022, 21(2), 257-70
  • YBX1 mediates translation of oncogenic transcripts to control cell competition in AML.
    Perner F, Schnoeder TM, Xiong Y, Jayavelu AK, Mashamba N, Santamaria NT, Huber N, Todorova K, Hatton C, Perner B, Eifert T, Murphy C, Hartmann M, Hoell JI, Schröder N, Brandt S, Hochhaus A, Mertens PR, Mann M, Armstrong SA, Mandinova A, Heidel FH
    Leukemia 2022, 36(2), 426-37
  • Inflammaging is driven by upregulation of innate immune receptors and systemic interferon signaling and is ameliorated by dietary restriction.
    Rasa* SMM, Annunziata* F, Krepelova A, Nunna S, Omrani O, Gebert N, Adam L, Käppel S, Höhn S, Donati G, Jurkowski TP, Rudolph KL, Ori A, Neri F
    Cell Rep 2022, 39(13), 111017 * equal contribution
  • The sources of sex differences in aging in annual fishes.
    Reichard M, Blažek R, Žák J, Cellerino A, Polačik M
    J Anim Ecol 2022, 91(3), 540-50
  • Aging Activates the Immune System and Alters the Regenerative Capacity in the Zebrafish Heart.
    Reuter H, Perner B, Wahl F, Rohde L, Koch P, Groth M, Buder K, Englert C
    Cells 2022, 11(3), 345. doi: 10.3390/cells11030345.
  • Molecular Sexing of Nothobranchius furzeri Embryos and Larvae.
    Richter A, Krug J, Englert C
    Cold Spring Harb Protoc 2022 (epub ahead of print)