Teilbereich 3: Genetik und Epigenetik des Alterns

Der Schwerpunkt von Teilbereich 3 liegt auf genetischen und epigenetischen Determinanten der Lebens- und Gesundheitsspanne sowie des Alterns bei Fischen, Nagetieren und Menschen. Diese Forschungsrichtung baut auf der Expertise des Instituts in der vergleichenden und funktionellen Genomik auf.

Die Forschung wird durch fünf Schwerpunktbereiche definiert:

  • vergleichende Genomik in kurz- und langlebigen Modellen des Alterns,
  • Genomik in N. furzeri,
  • Epigenetik des Alterns,
  • Nicht-kodierende RNAs im Alterungsprozess,
  • vergleichende Transkriptomik des Alterns.

Forschungsfokus Teilbereich 3.

Um die Ursachen des Alterns zu verstehen, werden vergleichende Genomanalysen in kurz- und langlebigen Modellsystemen durchgeführt. Die funktionelle Genomik soll dabei neue Signalwege identifizieren, die am Altern eines Organismus beteiligt sind und die funktionelle Relevanz genetischer und epigenetischer Veränderungen validieren, die während des Alterns auftreten. Außerdem werden genetische Risikofaktoren für die Entstehung altersbedingter Krankheiten identifiziert und funktional getestet. In der Zukunft werden im Teilbereich Veränderungen in den Wechselwirkungen zwischen Wirt und Mikrobiota während des Alterns untersucht und wie diese die klonale Mutation und epigenetische Veränderungen durch Stoffwechselprodukte und andere Signale beeinflussen.

Publikationen

(seit 2016)

2022

  • Comparative study of ten thogotovirus isolates and their distinct in vivo characteristics.
    Fuchs J, Lamkiewicz K, Kolesnikova L, Hölzer M, Marz M, Kochs G
    J Virol 2022 (epub ahead of print)
  • New lessons on TDP-43 from old N. furzeri killifish.
    Louka A, Bagnoli S, Rupert J, Esapa B, Tartaglia GG, Cellerino A, Pastore A, Terzibasi Tozzini E
    Aging Cell 2022 (epub ahead of print)
  • YBX1 mediates translation of oncogenic transcripts to control cell competition in AML.
    Perner F, Schnoeder TM, Xiong Y, Jayavelu AK, Mashamba N, Santamaria NT, Huber N, Todorova K, Hatton C, Perner B, Eifert T, Murphy C, Hartmann M, Hoell JI, Schröder N, Brandt S, Hochhaus A, Mertens PR, Mann M, Armstrong SA, Mandinova A, Heidel FH
    Leukemia 2022 (epub ahead of print)
  • The sources of sex differences in aging in annual fishes.
    Reichard M, Blažek R, Žák J, Cellerino A, Polačik M
    J Anim Ecol 2022 (epub ahead of print)
  • PLCG1 is required for AML1-ETO leukemia stem cell self-renewal.
    Schnoeder TM, Schwarzer A, Jayavelu AK, Hsu CJ, Kirkpatrick J, Döhner K, Perner F, Eifert T, Huber N, Arreba-Tutusaus P, Dolnik A, Assi SA, Nafria M, Jiang L, Dai YT, Chen Z, Chen SJ, Kellaway SG, Ptasinska A, Ng ES, Stanley EG, Elefanty AG, Buschbeck M, Bierhoff H, Brodt S, Matziolis G, Fischer KD, Hochhaus A, Chen CW, Heidenreich O, Mann M, Lane SW, Bullinger L, Ori A, Eyss Bv, Bonifer C, Heidel F
    Blood 2022 (epub ahead of print)

2021

  • Analysis of intestinal stem cell competition in calorie restriction and aging
    Annunziata F
    Dissertation 2021, Jena
  • Aging is associated with a degeneration of noradrenergic-, but not dopaminergic-neurons, in the short-lived killifish Nothobranchius furzeri
    Bagnoli S, Fronte B, Bibbiani C, Terzibasi Tozzini E, Cellerino A
    bioRxiv 2021
  • Age-dependent expression changes of circadian system-related genes reveal a potentially conserved link to aging.
    Barth E, Srivastava A, Wengerodt D, Stojiljkovic M, Axer H, Witte OW, Kretz** A, Marz** M
    Aging (Albany NY) 2021, 13(24), 25694-716
  • β-Glucans as Dietary Supplement to Improve Locomotion and Mitochondrial Respiration in a Model of Duchenne Muscular Dystrophy.
    Brogi L, Marchese M, Cellerino A, Licitra R, Naef V, Mero S, Bibbiani C, Fronte B
    Nutrients 2021, 13(5)
  • Epigenetic Modifications Associated with Maternal Anxiety during Pregnancy and Children's Behavioral Measures.
    Cao-Lei L, van den Heuvel MI, Huse K, Platzer M, Elgbeili G, Braeken MAKA, Otte RA, Witte OW, Schwab M, Van den Bergh BRH
    Cells 2021, 10(9)