Zentrale Technologie- und Serviceeinrichtungen

Anfang 2016 hat das FLI eine „Core“-Struktur eingerichtet, in der die Facility- und Serviceeinheiten unabhängig von den einzelnen Forschungsgruppen organisiert sind. Einige Technologien (z.B. Sequenzierung, Massenspektrometrie) hatten sich im Laufe der Jahre von einer gruppeninternen Methodik zu halbautonomen Substrukturen entwickelt, die durch die vernetzte Forschungsstruktur am Institut und gruppenübergreifende Projekte allen Forschungsgruppen zur Verfügung gestellt werden sollten.

Um die Effizienz und Transparenz für alle Technologienutzer, für das Facility-Personal und die damit verbundenen, notwendigen administrativen Prozesse am FLI zu erhöhen, wurden wissenschaftliche Technologie- und Serviceeinrichtungen, sogenannte „Core Facilities und Services“ als unabhängige Einheiten aus den Forschungsgruppen ausgegliedert. Gleichzeitig wurden technologische Einrichtungen, die für die wissenschaftliche Ausrichtung des FLI geringe Relevanz hatten (Röntgen-Kristallographie und NMR-Spektrometrie), geschlossen.

Die Core Facilities (CF) werden von je einem CF Manager betreut. Ihre Aktivitäten und Entwicklung betreut ein Gruppenleiter als „Scientific Supervisor“, um technologische Entwicklungen frühzeitig abzuschätzen und erkennen zu können. Die Animal Facilities werden separat betrieben, da sie eine komplexere Organisationsstruktur aufweisen. Darüber hinaus gibt es wissenschaftliche Services (Core Services, CS), die – unterstützt von CS Managern – direkt vom Head of Core (HC) geleitet werden.

Die Technologie- und Serviceeinrichtungen leisten am FLI einen erheblichen Beitrag zu den Forschungsartikeln, im Zeitraum von 2016 bis 2018 beispielweise zu 54 % aller peer-reviewed Veröffentlichungen.

Überblick über zentrale Technologie- und Serviceeinrichtungen

Publikationen

(seit 2016)

2017

  • TRE5-A retrotransposition profiling reveals putative RNA polymerase III transcription complex binding sites on the Dictyostelium extrachromosomal rDNA element.
    Spaller T, Groth M, Glöckner G, Winckler T
    PLoS One 2017, 12(4), e0175729
  • Assessment of HDACi-Induced Acetylation of Nonhistone Proteins by Mass Spectrometry.
    Wieczorek M, Gührs KH, Heinzel T
    Methods Mol Biol 2017, 1510, 313-27
  • NMR spectroscopic studies of a TAT-derived model peptide in imidazolium-based ILs: influence on chemical shifts and the cis/trans equilibrium state.
    Wiedemann C, Ohlenschläger O, Mrestani-Klaus C, Bordusa F
    Phys Chem Chem Phys 2017, 19(35), 24115-25
  • Synthesis and Evaluation of Amyloid β Derived and Amyloid β Independent Enhancers of the Peroxidase-like Activity of Heme.
    Wißbrock A, Kühl T, Silbermann K, Becker AJ, Ohlenschläger** O, Imhof** D
    J Med Chem 2017, 60(1), 373-85 ** co-corresponding authors
  • A Stably Protonated Adenine Nucleotide with a Highly Shifted pKa Value Stabilizes the Tertiary Structure of a GTP-Binding RNA Aptamer.
    Wolter AC, Weickhmann AK, Nasiri AH, Hantke K, Ohlenschläger O, Wunderlich CH, Kreutz C, Duchardt-Ferner E, Wöhnert J
    Angew Chem Int Ed Engl 2017, 56(1), 401-4

2016

  • Polymorphism of Amyloid Fibrils In Vivo.
    Annamalai K, Gührs KH, Koehler R, Schmidt M, Michel H, Loos C, Gaffney PM, Sigurdson CJ, Hegenbart U, Schönland S, Fändrich M
    Angew Chem Int Ed Engl 2016, 55(15), 4822-5
  • Longitudinal RNA-Seq Analysis of Vertebrate Aging Identifies Mitochondrial Complex I as a Small-Molecule-Sensitive Modifier of Lifespan.
    Baumgart* M, Priebe* S, Groth* M, Hartmann* N, Menzel U, Pandolfini L, Koch P, Felder M, Ristow M, Englert C, Guthke R, Platzer M, Cellerino A
    Cell Syst 2016, 2(2), 122-32 * equal contribution
  • FRAMA: from RNA-seq data to annotated mRNA assemblies.
    Bens M, Sahm A, Groth M, Jahn N, Morhart M, Holtze S, Hildebrandt TB, Platzer M, Szafranski K
    BMC Genomics 2016, 17(1), 54
  • Discovering miRNA regulatory networks in Holt-Oram Syndrome using a Zebrafish model
    D'Aurizio R, Russo F, Chiavacci E, Baumgart M, Groth M, D'Onofrio M, Arisi I, Rainaldi G, Pitto L, Pellegrini M
    Front. Bioeng. Biotechnol. 2016, 4, Article 60
  • Low sulfide levels and a high degree of cystathionine β-synthase (CBS) activation by S-adenosylmethionine (SAM) in the long-lived naked mole-rat.
    Dziegelewska M, Holtze S, Vole C, Wachter U, Menzel U, Morhart M, Groth M, Szafranski K, Sahm A, Sponholz C, Dammann P, Huse K, Hildebrandt** T, Platzer** M
    Redox Biol 2016, 8, 192-8 ** co-senior authors