Forschung macht Schule

Unsere Forschungsinhalte vermitteln und Kinder bereits früh an die faszinierende Welt der Wissenschaft heranführen – das ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb bieten wir für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen zahlreiche Angebote an.

Bei uns können die Kinder und Jugendlichen nicht nur Interessantes über die Alternsforschung an unserem Forschungsinstitut erfahren, sondern auch mit Hilfe von Alterssimulationen erleben, welche körperlichen Funktionen sich im Alter verändern und vor welchen Herausforderungen ältere Menschen im alltäglichen Leben stehen. Darüber hinaus vermitteln wir wissenschaftliche Grundlagen zur Alterns-, Genetik- und Stammzellforschung.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über unsere Angebote für verschiedene Altersstufen.

Bitte beachten Sie, dass unsere zeitlichen Kapazitäten beschränkt sind und wir deshalb nur bei  frühzeitiger Kontaktaufnahme und Anmeldung individuelle Veranstaltungen anbieten können.

Wie alt ist der älteste Mensch der Welt? Warum sehen sich Kinder und ihre Eltern ähnlich? Mit solchen und weiteren spannenden Fragen führen wir Vorschulkinder an die Welt der Genetik und Alternsforschung heran. Am Mikroskop können die Kinder kleinste Lebewesen ganz groß sehen und mit unseren Alterssimulationen spielerisch Veränderungen der Sinne im Alter erleben.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse frühzeitig (mind. 2-3 Monate vorher), um einen Termin zu vereinbaren.

Für Grundschulklassen bieten wir ein altersgerechtes und interessantes Programm rund um die Wissenschaft und Alternsforschung an. Die Kinder können eigene kleine Experimente durchführen und verschiedene Alterssimulationen ausprobieren. Wir ermöglichen auf diese Weise Einblicke in die wissenschaftliche Arbeit an unserem Forschungsinstitut.

 

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse frühzeitig (mind. 2-3 Monate vorher), um einen Termin zu vereinbaren.

Zum jährlichen „Girls‘ und Boys‘ Day“ findet auf dem Beutenberg Campus in Jena der „Forsche Schüler Tag“ statt, bei dem viele Forschungsinstitute ihre Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler öffnen.

Beim Experimentieren im Labor können die Schülerinnen und Schüler einen Blick hinter die Kulissen eines internationalen Forschungsinstitutes werfen und lernen Interessantes über die Alternsforschung kennen. Die Vorträge der Azubis unserer beiden Berufsausbildungen „Tierpfleger/in in Forschung und Klinik“ und „Biologielaborant/in“ geben einen Einblick in den Arbeitsalltag. In ausgewählten wissenschaftlichen Vorträgen stellen wir außerdem verschiedene Bereiche unserer wissenschaftlichen Alternsforschung vor.

Einzelanmeldung läuft über den Beutenberg Campus e.V.

Sekundarstufe II, Leistungskurs Biologie: Unistem Day

Kontakt

Dr. Kerstin Wagner

Kerstin Wagner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 3641 65-6378
kerstin.wagner@leibniz-fli.de