Kooperationsgruppe Bierhoff

Epigenetik des Alterns:
Die Gestaltung der Chromatin-Landschaft

Die Gruppe von Holger Bierhoff ist eine Kooperationsgruppe zwischen der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) und dem FLI - angesiedelt an der FSU mit einem Gaststatus am FLI. Die Gruppe wird durch die "ProExzellenz-Initiative II" des Freistaates Thüringen finanziert.

Ziel der Forschungsgruppe ist es, ncRNA:DNA-Triplexe zu identifizieren, detailliert zu beschreiben und ihre Rolle beim Aufbau der Chromatinlandschaft zu ergründen. Chromatin ist ein Komplex aus Makromolekülen, der die DNA in eine kompaktere Form wickelt. Dadurch wird die Genexpression reguliert und die DNA vor Schäden geschützt. Die Bierhoff-Gruppe erforscht, wie Triplexe sich gegen Proteinbindung oder gegen die Bildung alternativer Nukleinsäurestrukturen an den Zielorten behaupten können, und wie (und welche) chromatin-assoziierten Faktoren die Triplexe dafür benötigen.

Die Gruppe hofft, dass ihre Arbeiten zu einem tiefen Verständnis der ncRNA-vermittelten Triplex-Bildung führt. Denn vor dem Hintergrund der riesigen Anzahl von genetischen Loci, die das Potenzial haben Triplexe zu bilden, ist dieses Verständnis grundlegend wichtig für die epigenetische Steuerung in Gesundheit und Krankheit.

RNA/DNA-Triplex (Quelle: Bierhoff-Lab)

Kontakt

Dr. Holger Bierhoff

Holger Bierhoff
Kooperationsgruppenleiter
+49 3641 656828
holger.bierhoff@leibniz-fli.de