Ehemalige Forschungsgruppe Than (bis 2015)

Proteinkristallographie:
Der molekulare Schlüssel zum Altern

PD Dr. Manuel Than verließ das FLI als Gruppenleiter Ende 2015. Er ist als Gastwissenschaftler tätig.

Um zu verstehen, wie Proteine arbeiten und wie sie mit anderen Molekülen wechselwirken, ist es wichtig, ihre hochaufgelöste dreidimensionale Struktur zu kennen. Mithilfe derartiger Strukturdaten können gezielt organische Verbindungen entwickelt werden, die die Proteinaktivitäten beeinflussen. So können neue Medikamente und spezifische Inhibitoren entwickelt werden.

Die Forschungsgruppe Proteinkristallographie um Manuel E. Than erforschte daher die Struktur-Funktionsbeziehungen von Schlüsselproteinen bei neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer sowie in Alterungsprozessen. Mittels der Röntgen-Proteinkristallographie sowie unter Verwendung biochemischer und biophysikalischer Verfahren untersuchten die Forscher Proteine, die löslich sind oder innerhalb von Membranen vorkommen und eine Schlüsselfunktion bei der Ausbildung der Alzheimerkrankheit haben. Die Arbeit umfasste auch weitere neurodegenerative Erkrankungen und Alternsprozesse.

Kontakt

PD Dr. Manuel Than
Gastwissenschaftler
manuel.than@leibniz-fli.de