Institutionelle Vernetzung

Internationale Vernetzung

Zusätzlich zu den zahlreichen regionalen und nationalen Kooperationsprojekten pflegen unsere Forscher einen regen internationalen Austausch, um von anderen Forschungsperspektiven und -methoden aus der ganzen Welt zu profitieren. Mit 90 Forschungsstandorten aus 30 Ländern dieser Welt werden regelmäßig gemeinsame Drittmittelprojekte beantragt und durchgeführt, Publikationen verfasst und veröffentlicht, Kolloquien und Austauschprojekte organisiert sowie Forschungsergebnisse diskutiert.

Das FLI ist mit Instituten aus der ganzen Welt vernetzt.
Internationale institutionelle Vernetzung des FLI.

Diese starke internationale Ausrichtung, die sich auch in der Diversität der FLI-Mitarbeiter widerspiegelt, ist einer der Hauptgründe für die stark wachsende internationale Reputation des FLI im Bereich der Alternsforschung.

Kooperationen bestehen u.a. mit:

  • Biozentrum, Basel, Schweiz
  • China Agricultural University (CAU), Beijing, China
  • Capital Normal University (CNU), Beijing, China
  • Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH), Schweiz
  • FIRC Institute of Molecular Oncology (IFOM), Mailand, Italien
  • Hangzhou Normal University, Hangzhou, China
  • Johns Hopkins University, Baltimore, USA
  • London Research Institute, London, Großbritannien
  • Massachusetts General Hospital, Boston, USA
  • National Institute of Health and Medical Research, Lyon, Frankreich
  • Newcastle University - Institute for Ageing and Health (IAH),  Großbritannien
  • NFlection Therapeutics Inc., Chestnut Hill, USA
  • Ottawa Hospital Research Institute, Ottawa, Kanada
  • Scuola Normale Superiore di Pisa, Pisa, Italien
  • The Children’s Tumor Foundation (CTF), New York, USA
  • University College London, London, Großbritannien
  • University of Auckland, Neuseeland
  • University of California San Francisco, San Francisco, USA
  • University of Copenhagen - Center for Healthy Aging, Copenhagen, Dänemark
  • University of Groningen - European Institute for the Biology of Ageing (ERIBA), Groningen, Niederlande
  • University „St. Kliment Ohridski“, Sofia, Bulgarien
  • Zhejiang University, Hangzhou, China